VERANSTALTUNGSBEDINGUNGEN

privater Flohmarkt

 

1. Für den Standplatzvertrag zwischen der Nordlicht Agentur als „Veranstalter“ (VA) und dem „Standplatzbetreiber“ (SPB) gelten
ausschließlich diese Veranstaltungsbedingungen. Entgegenstehende oder von diesen Veranstaltungsbedingungen abweichende Bedingungen des Standplatzmieters werden nur anerkannt, wenn diese explizit vereinbart wurden. Zu beachten sind ferner die dem SPB vor der Veranstaltung zu gehenden Veranstaltungsinformationen.


2. Mit der Bezahlung des Standplatzes durch den SPB gilt die Buchung als verbindlich.


3. Der VA behält sich vor, aus organisatorischen Gründen eventuelle Verschiebungen der Standplätze vor Ort vorzunehmen.


4. Eine Minderung der Standplatzmiete ist ausgeschlossen, wenn durch Umstände, die der VA nicht zu vertreten hat, die Nutzung des Standplatzes beeinträchtigt wird.


5. Sollte bei der Buchung eines „Standplatzes mit Auto“, die gebuchte Standlänge geringer sein als die Fahrzeuglänge, entfällt der
Anspruch auf das Abstellen des PKWs am Stand. Eine anteilige Erstattung der Standgebühr ist ausgeschlossen.


6. Der VA ist zur Nachberechnung berechtigt, wenn er vor Ort ein erweitertes Warensortiment genehmigt oder eine größere Fläche zur Verfügung stellt.


7. Der SPB hat den Aufforderungen des VAs Folge zu leisten. Das Hausrecht auf dem Veranstaltungsgelände steht ausschließlich dem VA zu. Der VA darf bei Verstößen gegen Vorschriften aus diesen Veranstaltungsbedingungen und den Veranstaltungsinformationen der
jeweiligen Veranstaltung einen Platzverweis aussprechen.


8. Bauliche Veränderungen am Grund und Boden sowie das Einbringen von Heringen, Erdnägeln oder ähnlichem sind unzulässig. Es ist nicht gestattet, an den Stämmen und Kronen der Bäume Taue, Drähte, Kabel oder ähnliches anzubringen oder Gegenstände anzulehnen.


9. Bewusste Werbung für Dritte sowie die Verwendung von Musik-, Video-, Film- oder Rundfunkgeräte als auch sämtliche Geräte zum Abspielen von Tonträgern, ist nicht gestattet.


10. Der Verkauf von Neuware ist nicht erlaubt. Grundsätzlich verboten sind Waffen sowie Gegenstände, die Symbole von ehemaliegen nationalsozialistischen Organisationen zeigen.


11. Das Befahren der Veranstaltungsfläche während der Veranstaltungszeiten ist nicht zulässig. Der SPB ist für dieVerkehrssicherheit
seines Standes verantwortlich.


12. Der Standplatz ist während der Veranstaltungsdauer laufend auf Sauberkeit und Ordnung zu prüfen. In Bezug auf die Entsorgung des Abfalls und die Reinigung des Standplatzes sind die Veranstaltungsinformationen zu beachten.


13. Am Ende der vorgesehnen Abbauzeit ist der Standplatz nebst Umgebung vollständig geräumt zurückzugeben.


14. Der SPB haftet für jede schuldhafte Beschädigung, die er, seine Angehörigen, Mitarbeiter, Kunden, Besucher, Lieferanten oder die Personen verursachen, die auf seine Veranlassung mit dem Standplatz in Berührung kommen.
Das gleiche gilt bei übermäßiger Verunreinigung des Standplatzes.


15. Der SPB stellt den VA von allen Ansprüchen frei, die von Dritten aufgrund der Nutzung des Standplatzes oder des Betriebes des
Geschäfts geltend gemacht werden.


16. Der VA haftet für sich und seine Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Die Schadensersatzhaftung ist auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.
Der VA haftet nicht für allgemeine Schäden (wie z.B. Gewalt, Diebstahl, Bruch, Feuer, etc.) die außerhalb seines Verantwortungsbereichs entstanden sind.


17. Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung ausgeschlossen. Soweit die Schadensersatzhaftung des VAs ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung der Arbeitnehmer,
Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.


18. Muss die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Unwetter, Sturm, Terror, Pandemie, etc.) oder sonstige durch den VA nicht zu
vertretende Gründe ausfallen oder verschoben werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Standgeldes sowie etwaige
entstandene Kosten, entgangenem Gewinn oder Schadensersatz.


19. Der VA ist berechtigt, vom Standplatzvertrag zurückzutreten, sofern die Durchführung aufgrund der Corona-Pandemie oder einer vergleichbaren Gegebenheit durch eine staatliche Anordnung verboten oder eingeschränkt wird. In diesem Fall gelten die gesetzlichen Rücktrittregelungen der §§ 346 ff. BGB. Ersatzansprüche des SPB gegen den VA wegen entgangenen Gewinns oder bereits getätigter Aufwendungen sind ausgeschlossen.


20. Das Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB entfällt, da bei dem Verkauf von Standplätzen kein Vertrag im Sinne des § 312 g Abs. 2 BGB vorliegt. Ein schriftlicher Rücktritt (per Email oder Post), ist jeder Zeit ohne Angabe von Gründen, zu folgenden Gebühren möglich:
Bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 10 € Stornierungsgebühr
Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50 % der Standgebühr
Ab dann ist die gesamte Standgebühr fällig.


21. Alternativ zu einem Rücktritt kann der Standplatz, nach Absprache mit der Nordlicht Agentur, an einen Dritten übertragen werden, der vom SPB vorgeschlagen wird. Die zu leistende pauschale Bearbeitungsgebühr von 10 € bleibt davon unberührt und ist an den VA zu zahlen.


22. Zur Erfüllung des Vertrages werden sämtliche Kundendaten des SPBs (Name, Firma, Adresse, Telefonnummer, E-Mail- Adresse) im Rahmen der Zweckbestimmung erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die Einzelheiten in Bezug auf die Speicherung der Daten und ihre Verwendung sowie die diesbezüglichen Rechte des Betroffenen ergeben sich aus der auf der Webseite www.nordlicht-agentur.de
veröffentlichten Datenschutzerklärung.


23. Erfüllungsort ist der Veranstaltungsort. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Eutin.


24. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


25. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein, bzw. nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt.
Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren
Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.
Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Nordlicht Agentur | Claudia Falk | Plöner Straße 24 in 23701 Eutin | www.nordlicht-agentur.de | moin@nordlicht-agentur.de

Sparkasse Holstein | IBAN: DE 43 2135 2240 0134 0062 38 | BIC: NOLADE21HOL